loading

Mehrtagestouren Trekking

Die Heimat der Schlernhexen

2 Tagestour Schlernüberschreitung mit Übernachtung

Tag 1:

Eines der Wahrzeichen Südtirols ist der Schlern. Mit seinem charakteristischen Aussehen ist er von allen Bergen sofort zu identifizieren. Oben breitet sich ein weites Gipfelplateau aus, dem im Norden die riesige Hochfläche der Seiser Alm vorgelagert ist. Es gibt zahlreiche Anstiege. Wir wählen als Ausgangspunkt Seis am Schlern. Unser Weg führt uns oberhalb der Straße nach Völs zum Völser Weiher, weiter zur Tuff-Alm und zur Abzweigung zum Hofer Alpl. Dann folgt der sehenswerte Abschnitt: Durch eine Schlucht wurde ein „Prügelweg“ angelegt, das sind kantig gesägte Lärchenpfosten. Vorbei an der Sesselschwaige und über Almgebiet zum Schlernhaus, unserem Quartier für die Nacht.Von dort eventuell in 20 Minuten steinig, aber unschwierig auf den Gipfel.

Start: Talstation Seiseralm Umlaufbahn - Büro Alps Activ
Dauer: 6 h
Höhenmeter: 1540 m
Strecke: 12,5 km


Alternativ für den ersten Tag:
Der Schlern ist ein Berg mit Geschichte, voller Symbolkraft und verfügt zudem über eine markante Silhouette, die zum allbekannten Markenzeichen Südtirols wurde. Von der Bergstation der Bahn leicht bergan über herrliches Almgelände zum Punkt „1960 m“, dann sogar 130 hm abwärts zur Saltner Alm und zu einer Brücke. Nun führt der Weg steinig und steil über den sogenannten Touristensteig zum Schlernhaus.

Start: Talstation Seiseralm Umlaufbahn - Büro Alps Activ
Dauer: 4 h
Höhenmeter: 750 m
Strecke: 8,5 km

Tag 2:

Vom Schlernhaus verläuft ein Weg fast eben über die Hochfläche. Nachdem der Westfuß der Roterdspitze erreicht ist, führt uns der Weg in einigen Serpentinen abwärts zum oberen Rand des Bärenlochtales am Talschluss des Tschamintales. Von dort zieht der Weg über die dunklen Wengener Laven zur Tierser-Alpl-Hütte (2440 m). Der Rückweg vom Tierser Alpl zur Seiser Alm beginnt mit dem Aufstieg zur Rosszahnscharte (2499 m). Wir steigen von den Rosszähnen in Serpentinen hinab zum Hotel „Goldknopf“ (2078 m). Auf breitem Güterweg geht es am „Hotel Panorama“ vorbei und zurück zum Ausgangspunkt am Westrand der Seiser Alm.

Start: Schlernhaus
Dauer: 5 h
Höhenmeter: 360 m
Strecke: 13,5 km

Preis pro Person inklusive:

  • 2 Tage Betreuung durch einen lizensierten Wanderguide von Alps Activ
  • 1 Übernachtung im Lager des Schlernhauses mit Frühstück (Abendessen exklusive a la carte) 

150 Euro pro Person (min. 4 Personen) - Bei Alternativangebot +10,00 € für Liftticket pro Person

Info und Anmeldung unter info@alps-activ.com

Zu Gast bei König Laurin

3 Tagestour Rosengartendurchschreitung mit Übernachtung

Tag 1:

Von der Talstation der Seiser-Alm-Umlaufbahn werden Sie gemeinsam mit ihrem Guide mit dem Bus zum Karerpass (Passo Carezza) gebracht. Auf der Route bis zur Rotwandhütte (Rifugio Roda di Vael) tauchen Sie in die Schönheit der Dolomiten ein und genießen während ihrer Wanderung fabelhafte „Panoramabilder“. Die Hütte liegt auf dem Sattel des Ciampaz, auf einer Höhe von 2283 m, inmitten  der Rosengartengruppe. Über der Hütte trohnt die Rotwand (it. Roda di Vael) mit ihrer beeindruckenden Ostwand sowie der Fensterlturm (it. Torre Finestra), dessen beeindruckende, steil aufragende Felswände an die darunterliegenden Geröllfelder angrenzen.

Start: Talstation Seiseralm Umlaufbahn - Büro Alps Activ
Dauer: 1,5 h
Höhenmeter: 504 m
Strecke: 3,5 km

Tag 2:

Aufbruch von der Rotwandhütte in Richtung Mugonispitze. An der Gabelung rechts haltend, beginnt unterhalb der beeindruckenden Felsspitze der Anstieg. Durch einen kurzen imposanten Felstunnel wird nach einer knappen Stunde der Cigoladepass (2550 m) erreicht. Von dort sieht man bereits die Vajolethütte (2243 m) in der Ferne, die nach etwa einer weiteren Stunde erreicht wird. Nach gemütlicher Einkehr in der Hütte folgt man nun dem Vajolettal bis zum Grasleitenpass zur gleichnamigen Schutzhütte (2600 m). Abstieg in Richtung Molignonpass und weiter zur wunderschön gelegenen Tierser-Alpl-Hütte,  dem Quartier für die Nacht.

Start: Rotwandhütte
Dauer: 7 h
Höhenmeter: 950 m
Strecke: 11 km

Tag 3:

Die Wegführung ist zunächst unterhalb der Roterdspitzen leicht abschüssig. Nach einer Weile geht es dann jedoch serpentinenartig auf einen Bergpfad mit stärkeren Anstiegen auf die höchste Erhebung in ca. 2540 Metern Meereshöhe. Der Weg führt nun wieder sanft über eine karge Wiesen- und Steinlandschaft hinunter bevor er kurz vor Erreichen des Schlernhauses noch einmal einen kurzen Anstieg nimmt. Der Abstieg führt über die Sesselschwaige (1919 m) und den berühmt berüchtigten Prügelsteig, die Schlernschlucht hinunter bis Peter Frag. Von dort führt ein leicht begehbarer Panoramasteig zur Tuff Alm und weiter zum Startpunkt, der Talstation der Seiser-Alm-Umlaufbahn.

Start: Tierser-Alpl-Hütte
Dauer: 7 h
Höhenmeter: 400 m
Strecke:

17,5 km

Preis pro Person inklusive:

  • 3 Tage Betreuung durch einen lizensierten Wanderguide von Alps Activ
  • 2 Übernachtungen im Lager der Rotwand- bzw.  Tierser Alpl Hütte mit Halbpension (Abendessen und Frühstück) 

270 Euro pro Person (min. 4 Personen) - Bei Alternativangebot +10,00 € für Liftticket pro Person

Info und Anmeldung unter info@alps-activ.com